2013-12-10 17.34.37

Nachdem mein erster Versuch eigentlich nicht so schlecht ausgefallen war, probierte ich noch einige Kleinigkeiten zu verbessern. Ausbund und Krume.

Beim ersten Versuch habe ich u.a. italienisches Mehl  verwendet, diesmal Weizenmehl W700 (550), sonst blieb alles beim Alten. Der Teig lies sich besser verarbeiten als mit ital. Mehl. In Zukunft werd ich´s lassen.

Dieses Mal hab ich die Stückgare von 45 Minuten bei 26 Grad genau eingehalten – war gut so.  Der Ausbund ist schön aufgegangen, die Kruste rösch und dünn. Die Poren sind noch immer meine größte Herausforderung. Aber im Allgemeinem bin ich schon recht zufrieden. Das Einschneiden geht auch schon relativ gut.

Also – weiter ÜBEN ÜBEN ÜBEN ……..

2013-12-10 15.07.19

 

Print Friendly, PDF & Email
Werbeanzeigen