Oft einmal muss es schnell gehen – so auch heute! Das schönste Wetter dass mann sich nur vorstellen kann – so um die 30 Grad im Schatten. Also ist Freiluftküche angesagt. Zur Abwechslung gibt wieder einmal was aus der Tajine. Marokkanische Fleischbällchen. Und was passt da am besten dazu? Fladenbrot- richtig. Aber heute fehlt mir die wichtigste Zutat – ZEIT. Dann machen wir es heute Ausnahmsweise mit einer schnellen Variante.

Hauptteig:

600 g Tipo 0 oder W700
300 g semola di grano duro rimacinata
100 g W 1600
1 EL Olivenöl
22 g Salz
100 g LM
750 g Wasser 
10 g Hefe (frisch)

Alle Zutaten bis aufs Öl  kneten bis sich der Teig von der Knetschüssel zu lösen beginnt, dann das Öl zugeben und Weiterkneten bis sich der Teig vollständig von der Schüssel getrennt hat. In die geölte Wanne geben und ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Während der Teigruhe, drei Mal stecken und falten. Dann kommt der Teig in den Kühlschrank bei ca 5 Grad und wartet dort auf die Weiterverarbeitung. Nach ca. vier Stunden im Kühlschrank den Teig herausnehmen, in ca 6-8 Teile teilen, rund schleifen und 15 Minuten entspannen lassen. Nach der Ruhrphase die Teiglinge mit der Hand oder einem Nudelholz zu runden Fladen ausziehen oder ausrollen und ein Muster eindrücken. mit Wasser besprühen und mit Sesam  bestreuen. Nicht vergessen den Backofen auf ca. 280 Grad vorzuheizen. Die Fladen werden dann nacheinander eingeschossen und schön Goldgelb mit Schwaden ausgebacken. Auskühlen lassen und geniessen. 

 

Print Friendly, PDF & Email
Advertisements