Mischbrote sind normalerweise nicht so meine Lieblinge – aber viele Menschen lieben einfach Mischbrote, nicht umsonst ist es das meistgebackene Brot im deutschsprachigen Raum.

Heute gibts bei mir ein Vollkornmischbrot mit Sonnenblumen- und Kürbiskörnern. Und als Triebmittel –  Roggen- und  Weizensauerteig.

Roggensauerteig:

100 g Roggenvollkornmehl
10 g Anstellgut
100 g Wasser
Zutaten gut vermischen und bei ca. 28 Grad 15 Stunden gehen lassen.

Weizensauerteig:

100 g Weizenvollkornmehl
10 g Anstellgut
100 g Wasser
Zutaten gut vermischen und bei ca. 28 Grad 15 Stunden gehen lassen.

Hauptteig:

210 g Roggensauerteig
210 g Weizensauerteig
400 g Roggenvollkornmehl
400 g Khorasanweizen Vollkornmehl
650 g Wasser
10 g Brotgewürz
50 g Sonnenblumenkörner
50 g Kürbiskörner
27 g Salz

Alle Zutaten ausser den Körnern ca. 3 Minuten auf kleinster Stufe kneten, dann geben wir die Körner dazu und kneten den Teig so ca. weitere 10 Minuten. Eine Zeitangabe ist schwierig weil jeder mit einer andere Maschine knetet. Bei  Bedarf noch etwas Wasser nachschütten. Nachdem der Teig die gewünschte Konsistenz hat, geben wir ihm ca. 30 Minuten Zeit zum reifen im Kessel. Danach formen wir zwei längliche Wecken, bestauben die Gärkörbchen und lassen die Teiglinge in den zugedeckten Körbchen  so lange gehen bis sie sichtlich an Volumen zugenommen haben. Gärtemperatur ca. 30° C. Wer keinen aktiven Sauerteig hat, sollte ca. 5 g frische Hefe als Unterstützung dazugeben.
Nicht vergessen den Backofen rechtzeitig aufzuheizen. 
Gebacken wird mit 260° fallend auf 200° mit Schwaden, für ca. 45 Minuten. Das Mischbrot sollte recht dunkel ausgebacken werden. Den Schwaden durch öffnen der Ofentür nach ca. 15 Minuten ablassen.  Brot gut auskühlen lassen und am besten nur mit Butter und etwas Salz ganz einfach geniessen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Advertisements