2014-07-13 18.19.23

Gyros und Souvlaki sind mit Griechenlnad so eng verbunden, wie das Wienerschnitzel mit Österreich.Wer schon einmal in Griechenland war, konnte sicher nicht an den vielen Imbisbuden vorbeigehen um nicht schnell einen Gyros-Pita oder Souvlaki-Pita zu probieren. Alein schon der Geruch ist für mich ein Anziehungspunkt und nicht selten kauf ich mir schnell eine Pita mit Gyros oder Souvlaki.

Man isst entweder das gegrillte Fleisch direkt vom Spieß oder man bestellt sich „Souvlaki Pita“, dann werden die Fleischstücke nach dem Grillen vom Spieß geschoben und in ein flaches Pitabrot gewickelt, zusammen mit etwas Salat, Tomate, Tzatziki und Erdäpfelspalten. Diese Fleischspiesse haben nichts mit den bei uns in Österr. beim Griechen servierten Souvklaki gemein. Diese kleinen Spiesse kann man, wenn sie so wie früher üblich gemacht werde, Stückweise bestellen.

Ich nehme für das Schweinefleisch-Souvlaki immer Schweineschopf, da fettarmes Fleisch beim Grillen schnell zu trocken und hart wird.

 

Schweinefleisch Souvlaki

Zutaten:
1 kg Schweinefleisch (Schopf)

1 Eßl. Oregano

Saft von 2-3 Zitronen (je nach Größe)

3 Eßl. Olivenöl

1/2 Teel. gemahlener Pfeffer

evtl. 1-2 Knoblauchzehen

12-15 Holzspieße (ca. 20 cm)

Zubereitung: Die Holzstäbchen ungefähr eine Stunde in Wasser einlegen, damit sie etwas quellen. Auf diese Weise kann man das Fleisch nach dem Grillen gut von den Spießen runter schieben.

Das Fleisch in 2-3 cm große Würfel schneiden.

Eine Marinade aus dem Zitronensaft, dem Öl, Oregano und Pfeffer herstellen.Wenn ihr gerne Knoblauch mögt, die Knoblauchzehen zerdrücken und zur Marinade geben. Die Fleischstücke hineingeben und gut vermischen. Zugedeckt mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Auf jeden Spiess kommen dann 5 Fleischstücke, eng aneinander aber nicht zu stark zusammengedrückt.

Auf dem heißen Holzkohlegrill von jeder Seite ungefähr 5 Minuten grillen, bis das Souvlaki schön braun aber nicht schwarz geworden ist.

Nach dem Grillen die Souvlaki mit Zitronensaft beträufeln und ev. Nachsalzen.

Wenns schnell gehen sollte, einfach das Fleisch aufschneiden, aufspiessen, grillen und mit einer Origano-Salzmischung nach dem Grillen bestreuen und mit Zitronensaft beträufeln. Schmeckt genauso und ist ein schnell zubereiteter Hit auf jeder Gartenparty. Die Kinder werden diese kleinen Spiesse lieben, weil man sie einfach in die Hand nehmen und ohne Messer und Gabel essen kann.

Was gibt es als Beilage?

Natürlich Zaziki und griechisches Brot noch besser Pita. Und natürlich einen χωριάτικη σαλάτα.

Getränke: was man will – ich bevorzuge einen gut gekühlten Retsina (meine Lieblingsmarke – Malamatina).

 

 Kali Orexi – Guten Appetit!

 

2014-07-13 18.11.23 2014-07-13 18.08.07