Werbeanzeigen

Tag : Vollkorn

Written on Okt, 12, 2020 by in | Leave a comment

Der Rotkornweizen oder auch Indigoweizen ist eine sehr alten Getreidesorte. Ihr Ursprung liegt vermutlich im Osten von Afrika. Seinen Namen verdankt der Rotkornweizen seiner purpurfarbenen Körnerschale. Die Farbe deutet auf einen hohen Gehalt des sekundären Pflanzenstoffes, Anthocyane hin. Im Unterschied zum herkömmlichen Weizen hat der Indigo Weizen einen höheren Gehalt an Anthocyanen, Carotinoiden und Proteinen. Während normalerweise der Gehalt an Lysin im Weizen gering …

Werbeanzeigen
Continue Reading...
Written on Dez, 19, 2019 by in | 1 Comment.

Ich liebe Baguettes – in allen Variationen. Am liebsten dunkel ausgebacken mit einer offenen Krume. Leider bekommt am bei uns selten bis überhaupt nicht gute französische Baguettes. Mittlerweile muss man gute Baguettes auch in Frankreich suchen. Baguettes haben mit den bei uns verkauften sogenannten Baguettes rein gar nichts zu tun – deshalb wäre die Bezeichnung „Stangenweissbrote“ für solche Backwaren passender. …

Continue Reading...

Vollkorn-Croissant gibts das wirklich. Nicht nur ein Vollkornkipferl, nein ein richtiges Croissant aus Vollkornmehl. Lange dachte ich, sowas ist nicht möglich. Ein Croissant sollte ja doch bestimmte Voraussetzungen erfüllen. In Italien wurde ich eines Besseren belehrt. In Santa Margherita Ligure in einem kleinen Kaffee gab es so wunderbare Croissant, dass ich nachfragte und zur Antwort bekam „Questi cornetti sono fatti …

Continue Reading...
Written on Dez, 03, 2018 by in | 4 Comments.

  Mischbrote sind normalerweise nicht so meine Lieblinge – aber viele Menschen lieben einfach Mischbrote, nicht umsonst ist es das meistgebackene Brot im deutschsprachigen Raum. Heute gibts bei mir ein Vollkornmischbrot mit Sonnenblumen- und Kürbiskörnern. Und als Triebmittel –  Roggen- und  Weizensauerteig. Roggensauerteig: 100 g Roggenvollkornmehl 10 g Anstellgut 100 g Wasser Zutaten gut vermischen und bei ca. 28 Grad …

Continue Reading...
Written on Mrz, 07, 2018 by in | Leave a comment

Waldstaudenkorn, auch Waldstaude oder Johannisroggen  (lat. Secale multicaule)  ist eine Urform des Roggens. Es dauert 2 Jahre von der Aussaat bis zur Ernte und die Körner sind kleiner als beim Roggen – vermeintlich kein großer Anreiz, das Korn großflächig anzubauen. Es hat aber auch entscheidende Vorteile: das Korn schmeckt wesentlich intensiver als Roggen und das daraus gebackene Brot ein Genuss.  …

Continue Reading...
Written on Jan, 30, 2018 by in | 1 Comment.

Unlängst erhielt ich ein Paket Mehl von der Fa. „Hecker-Urkorn“ mit einigen Urkorn Vollkornmehlen. Darunter auch Einkorn – Vollkornmehl. Mit Urkörnern hatte ich bis dahin eigentlich so gut wie keine Erfahrung, ausser Dinkel. Also rann an den Mischer. Normalerweise ist Einkorn alleine sehr schwer zu verarbeiten. Aber ich nehme diese Herausforderung an. Einkorn hat einen leicht nussigen Geschmack mit vielen Mineralstoffen …

Continue Reading...
Written on Jul, 13, 2017 by in | 5 Comments.

KÄRNTEN – das südlichste Bundesland Österreichs. Viel Wald – eine Unzahl  von Seen und Teichen – kleine Bauernhöfe – und wenig Industrie. Also ein Fleck wo man sich wohlfühlen kann. Italien mit seiner Adria ist nur einen Katzensprung entfernt. Nach Slowenien oder Kroatien kann man einen Tagesausflug machen. Eigentlich braucht man mehr Urlaub oder Zeit um das alles geniessen zu …

Continue Reading...
Written on Mrz, 28, 2017 by in | 2 Comments.

Dinkel gehört wie ihr ja wisst nicht zu meinen Lieblingsbackwaren. Aber ich erfülle gerne Wünsche die an mich herangetragen werden. Deshalb gibts wieder einmal ein Dunkelvollkornbrot. Und außerdem hab ich noch 3 kg Dinkelkörner die verbacken werden müssen, bevor irgendeine Käfer auf die Idee kommen sich hier einzunisten. Ein sehr lockeres, saftiges Brot mit kräftig ausgebackener Kruste, das ganz ohne …

Continue Reading...
Written on Nov, 09, 2016 by in | 4 Comments.

Mein allzeit beliebtes Köndlbrot ist um eine Variante reicher geworden. Ich habs mit selbst gemahlenem Roggenvollkornmehl versucht und was soll ich sagen – besser geht fast nicht. Ich hab lediglich das Mehl durch Vollkornmehl ersetzt.  Bein Wasser sollte man halt je nach Bedarf mehr oder weniger zuschütten. Also ev. etwas zurückbehalten und später nach Bedarf beigeben. Dieses Mal hab ich …

Continue Reading...
Written on Dez, 01, 2015 by in | Leave a comment

Was macht man wenn man „schnell“ ein gutes Brot braucht? Den nächsten Backshop aufsuchen – beim Bäcker seines Vertrauens vorbeischauen – oder um 8 Uhr einen Sauerteig ansetzen um dann am Nachmittag ein Brot aus dem Ofen zu holen. Schnell bedeutet in diesem Fall so ca. 6-7 Stunden bis man ein sogenanntes „schnelles“ Brot hat. „Ausgehoben“ ist eine relativ einfache …

Continue Reading...