Tag : Mischbrot

Written on Dez, 20, 2016 by in | Leave a comment

Der Begriff  „Mèteil“ kommt vom vulgärlateinischen Ausdruck mistilium (gemischt), der sich wiederum vom klassischen Mixtus herleitet. So nannte man eine Mischung unterschiedlicher Geteidesorten. In der Bäckersprache bezeichnet dieser Begriff eine Mischung aus Roggen und Weizen zu gleichen Teilen. Und so ein Mischbrot backen wir heute. Sauerteig: 200g Roggenmehl R960 200g Wasser 30 g Anstellgut (Roggen) TA: 200; TT: 27°; RZ:15-20 Stunden …

Continue Reading...
Written on Dez, 02, 2016 by in | 2 Comments.

MERAN ist nach Bozen (Landeshauptstadt der Provinz Südtirol) die zweitgrößte Stadt Südtirols mit einem grossen Anteil deutschsprachiger Bewohner. Deshalb auch die Vorliebe der Südtiroler für kräftige Brotsorten mit Roggensauerteigen. (Vintschgerln, Paarl, Schüttelbrot u.s.w.) Angelehnt an das Rezept von Dietmar Kappl gibts bei mit nun ein Rezept für Meraner Striezl. Ein kräftig ausgebackenes Mischbrot. Da es bei uns kein ital. Roggenmehl …

Continue Reading...
Written on Nov, 10, 2015 by in | 4 Comments.

Angeblich soll es in Österreich so an die 300 Brotsorten geben. In Deutschland genauso viele. Schon gewaltig diese Vielfalt. Und dann ist noch der Rest der Welt. Die Rezepte werden mir also nicht so schnell ausgehen. Mittlerweile hab ich auch schon so an die 130 Brot- und Gebäckrezepte veröffentlicht. Eigentlich sind Mischrote nicht so mein Ding. Aber momentan geistert in …

Continue Reading...
Written on Aug, 06, 2015 by in | 11 Comments.

Nachdem mein Steinbackofen oder Holzbackofen schon einige erfolgreiche Backversuche hinter sich hat, möchte ich nun ein weiteres rustikales Brot im Freien backen. Einmal auf Temperatur gebracht, hält sich die Hitze über Stunden im Ofen. Man muss halt nur rechtzeitig mit dem Brotteig beginnen, weil der Ofen bestimmt das Einschissen. Mittlerweile hab ich den Dreh schon fast raus. Anfangstemperatur von so …

Continue Reading...
Written on Mrz, 10, 2015 by in | 6 Comments.

Das Lesachtal – sozusagen die „Fortsetzung“ des Tiroler Gailtales (von Maria Luggau bis Kötschach-Mauthen) – wird auch heute noch das „Tal der 100 Mühlen“ genannt. Die Tradition der Mühlen reicht über 200 Jahre zurück; in der Blütezeit klapperten hier an die 200 Mühlen am rauschenden Bach. Noch immer drehen sich die Wassermühlen, gemäht wird nur per Hand, und die Herstellung …

Continue Reading...
Written on Okt, 10, 2014 by in | 6 Comments.

Es ist wieder an der Zeit ein Brot von Dietmar Kappl  zu backen. Ich entschied mich für das Schwarzwälder Landbrot weil es mich an meine Kindheit erinnerte – nicht der Name sondern das Aussehen und die Geschmacksbeschreibung dieses Brotes. Das Schwarzwälder Landbrot ist ein Weizenmischbrot mit kräftiger Kruste und einem leicht mild-säuerlichen Brotgeschmack. Um eine etwas kräftige und zugleich lebhafte Kruste …

Continue Reading...
Written on Aug, 24, 2014 by in | 9 Comments.

  Karin Anderson hat gerufen bei Ihrem Blog-Event – Ein Brot für Götz von Berlichingen, mitzumachen. Spät aber doch, hab auch ich mich aufgerafft (es brauchte einen Rippenstoss von Karin) und ein Ritterbrot zusammengemischt. Ich dachte mir, die Ritter, wenn sie unterwegs waren, hatten auch nicht immer einen Backofen in Reichweite, ausser sie raubten und brandschatzten.  Aber so für Unterwegs …

Continue Reading...
Written on Mrz, 10, 2014 by in | 8 Comments.

  Lutz Geissler hat zur 1. Plötziade aufgerufen und ich  mach natürlich auch mit. Die Vorgabe ist für alle gleich. Teilnehmen kann auch ein Jeder, egal ob Hobbybäcker, Hausfrau, Profi oder so. Wird sicherlich interessant werden zu sehen was da alles gebacken wird. Ich freu mich schon auf die Kreativität der einzelnen Teilnehmer. Also mitmachen – die Teilnahmebedingungen findet ihr …

Continue Reading...
Written on Jan, 21, 2014 by in | Leave a comment

Auf besonderen Wunsch hab ich mich an ein rundes Kranzbrot herangewagt. Ich hab es „corona de lan“ genannt, weil es bei uns mal ein Coronabrot zu kaufen gab oder noch immer gibt. Ich hoffe es gefällt Euch. Sauerteig: 30 g Dinkelvollkornmehl 30 g Wasser 5 g Anstellgut Vermengen und bei Raumtemperatur  ca. 20 Stunden reifen lassen. Vorteig: (Polish) 100 g …

Continue Reading...
Written on Nov, 05, 2013 by in | 3 Comments.

Nachdem mich ein Bekannter um ein Rezept für ein Nussbrot gebeten hatte, dachte ich mir, ich versuch´s mal mit einer selbst gezimmerten Mixtur. Bei anderen Backwaren ist es mir auch schon gelungen. Einige Grundlagen sollte man aber schon beherzigen. Lutz Geislers „Brotbachbuch“ war und ist mir bei solchen Versuchen eine große Hilfe. Es sollte ein Mischbrot werden mit Roggensauerteig, nicht …

Continue Reading...