Premiere bei Sam´s Kitchen!  Der ERSTE Gastbeitrag!

Welch eine Freude und große Ehre. Ich darf heute beim lieben Samuel auf Sam’s Kitchen Blog zu Gast sein. Natürlich habe ich auch ein Gastgeschenk im Gepäck, mit dem ich Euch hoffentlich beglücken kann.
Aber wer bin ich eigentlich?
Mein Name ist Andrea und ich bin begeisterte Hobbybrotbäckerin.Generell bin ich Jemand,der auf Selbstgemachtes steht. Warum dann nicht auch Brot selbst backen? Meine ersten Gehversuche sind kläglich gescheitert und da stand ich nun, wie die Kuh vorm neuen Tor. An das Thema habe ich mich dann mit leichten Brotrezepten ran getastet. Viel Hefe und wenig Geschmack waren das Ergebnis. Durch Zufall stieß ich auf Facebook auf eine Gruppe, die sich liebevoll mit dem Thema Brot backen beschäftigt. Was mir aber wahnsinnigen Auftrieb gab, war eine Patenschaft Aktion. Und jetzt ratet mal, wer mich adoptiert hat.Ja genau, der liebe Samuel. Seine zahlreichen Tipp’s , Tricks und Kniffe haben mich mehr als beflügelt und plötzlich kamen die geschmacklich wunderbarsten Brote aus dem Ofen gehupst.Brote mit Charme und Charakter.
Vor ein paar Tagen suchte ich vergeblich ein Rezept für ein Kokosbrot, dass in den Niederlanden sehr beliebt ist. Leider wurde ich nicht fündig .Kurzum machte ich mir meine Gedanken, die ich Samuel vorstellte. Nach einigen Ausbesserungen kam dann folgendes Rezept zustande.

Mein Cocolina, ein Frühstücksbrot mit leichter Kokosnote.

Rezept für ein Brot von 1150g 

Einen Tag vorm backen

100 g Weizenmehl 550 (Österr. 700)
100 g Wasser
5 g Hefe
2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, danach über Nacht in den Kühlschrank

Lievito Madre auffrischen damit er genügend Triebkraft hat

80 g Kokosflocken und 80 g Wasser mischen

Am Backtag

Vorteig
Kokosflocken
200 g Weizenmehl 1050  ( Österr. 1600)
200 g Dinkelmehl 630      (Österr. 700)
100 g LM
100 g Joghurt
150 g Wasser
10 g Salz
2 TL Zucker oder Honig

Alle Zutaten verkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst

Falten, rundwirken und mit dem Schluss nach unten für 2 Stunden im gut bemehlten Gärkörbchen gehen lassen
Ofen mit einem feuerfesten Topf auf 250 Grad vorheizen

Den Teigling vorsichtig in den Topf geben, kreuzförmig einschneiden
Bei 250 Grad 20 Minuten mit Deckel backen, danach die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und 30 Minuten fertig backen.

Quelle: Andrea Danzz