2014-04-25 19.43.45

Bis Gestern hab ich nicht gewusst, was ein „Zoccoletti“ ist.  Bis mich ein Leserwunsch erreichte. Er wollte eine Urlaubserinnerung auffrischen. Zoccoletti di Panne. „Zoccoletti“ sind eigentlich „Holzzoggel“ oder Sandalen mit einer Holzsohle. Was Holzzoggel mit einem Gebäck zu tun haben ist mir schleierhaft. Die Ähnlichkeit ist sicher nicht in der Härte des Backwerkes zu suchen und tragen kann man sie auch nicht. Also Zoccoletti sind ein luftiges rechteckiges Brötchen aus ziemlich weichem Teig, so ähnlich einem Ciabattabrötchen. Wie eine Semmel aufschneiden und nach Wunsch belegen, einfach wunderbar – wie Urlaub in Italien.

Poolish :

200 Gramm Wasser
200g Mehl Tippo 00
1 g Hefe

Zutaten vermischen und bei Raumtemperatur ca. 10-12 Stunden gehen lassen.

Teig :

Poolish

240 g Wasser (saukalt)
1 g Hefe
5 g Malz
100 g Weizenmehl Tippo 00
300 g farina di grano duro rimacinata
13 g Salz
100g Lievito Madre

Für den Hauptteig alle Zutaten mit langsamer Stufe gut kneten ca. 20 Minuten, ev. eine Minute schnell. Es entsteht ein relativ weicher Teig, der sich aber gut bearbeiten lässt.
Den Teig in eine geölte Wanne geben. Bei Raumtemperatur solange gehen lassen, bis sich das Volumen ca. verdoppelt hat.  Alle 30 Minuten stecken und falten. Bei mir hat es zwei Stunden gedauert.

Auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche stürzen und vorsichtig zu einem Rechteck  ausziehen. Mit einer Teigkarte Rechtecke abstechen und wiederum ca 20 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen und mit viel Schwaden solange backen bis sie schön Goldgelb sind. Schwaden nach ca. 10 Minuten ablassen.

Rezept eingereicht bei: Yeastspotting

2014-04-25 18.48.12

2014-04-25 19.18.21 2014-04-25 19.18.10

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Advertisements