Advertisements

Monthly Archives: August 2014

Archive of posts published in the specified Month

Written on Aug, 31, 2014 by in | 2 Comments.

  Nachdem mein erster Versuch im „Dutch Oven“ Brot zu backen so gut gelungen ist, möchte ich Heute ein weiteres Brot mit dieser Methode backen. Dieses Mal werde ich versuchen die Unterhitze  weniger stark zu machen, da mir das letzte Mal der Brotboden zu schwarz geworden ist. Der Geschmack der sich durch diese Art des Backens entwickelt und der Reiz …

Advertisements
Continue Reading...
Written on Aug, 25, 2014 by in | 1 Comment.

Wem ist solches noch nie passiert?  Es kommen Freunde so unerwartet vorbei, wohlgesagt nette oder sogar ganz nette Freunde, also nicht einfach Bekannte oder so, die will man dann einfach nicht so im Raum sitzen lassen, na ja was zum Trinken gibts schon. Aber wie ist das so, da sitzt man so in geselliger Runde und was zum Beissen wäre …

Continue Reading...
Written on Aug, 24, 2014 by in , | 2 Comments.

  Sonntag, 6 Uhr Blick aus dem Fenster – Wetter so halbwegs ok – Aussentemperatur so um die 15 Grad. Also kann das Experiment „Backen im Dutch Oven“ beginnen. Alles was man so braucht ins Auto verfrachtet. Sicherheitshalber auch Holzkohle eingepackt, falls das dortige Treibholz noch nass ist. Der Sauerteig ist fertig, also schnell noch den Brotteig geknetet und ab …

Continue Reading...
Written on Aug, 24, 2014 by in | 9 Comments.

  Karin Anderson hat gerufen bei Ihrem Blog-Event – Ein Brot für Götz von Berlichingen, mitzumachen. Spät aber doch, hab auch ich mich aufgerafft (es brauchte einen Rippenstoss von Karin) und ein Ritterbrot zusammengemischt. Ich dachte mir, die Ritter, wenn sie unterwegs waren, hatten auch nicht immer einen Backofen in Reichweite, ausser sie raubten und brandschatzten.  Aber so für Unterwegs …

Continue Reading...
Written on Aug, 22, 2014 by in | 3 Comments.

Demnächst startet mein Feldversuch: Backen im Dutch Oven – oder mit dem „Dutch Oven“. Ich will diesen Gusseisernen Kessel nicht irgendwo ausprobieren, sondern wie das Wort „Feldversuch“ schon andeutet, im freien Feld. Ich such mir eine passende Stelle irgendwo zwischen Ferlach und Ressnig am Loiblbach, dort schaute aus wie in der Kanadischen Wildnis. Treibholz gibts dort zur Genüge, so dass …

Continue Reading...
Written on Aug, 21, 2014 by in | 1 Comment.

„Jausnen“ ist die Lieblingsbeschäftigung vieler Kärntner. Buschenschanken gibts bei uns fast an jeder Ecke. Normalerweise wird dort selbstgebackenes Brot, meistens Roggenbrot zur „Jausn“ serviert. Also dachte ich mir, heute gibts Anstelle des sonst üblichen Brotes, ein Jausenweckerl, eine Mischung aus Roggenvollkornmehl und Weizenmehl T700. Vorteig: 200 g Roggenvollkornmehl 20 g Anstellgut RST 200 g Wasser Diese Mischung ca. 12 Stunden …

Continue Reading...
Written on Aug, 19, 2014 by in | 6 Comments.

Heute möchte ich Euch auf eine ganz besondere Artikelserie aufmerksam machen: VOM GETREIDE ZUM GEWÜNSCHTEN MEHLTYP – TEIL 1 Dietmar Kappl beschreibt mit seiner äusserst verständlichen und kompetenten Art dieses an sich sehr komplexe Thema. Ohne Getreide würde die Weltbevölkerung sicher noch mehr hungern. Mehl ein aus keiner Küche wegzudenkendes Lebensmittel und doch wenige kennen Grundlegendes über den Weg vom …

Continue Reading...
Written on Aug, 14, 2014 by in | Leave a comment

Roggenvollkornbrot back ich schon seit Anbeginn meiner Backhobbytätigkeit. Meistens freigeschoben und ohne Hefe.  Angeregt durch Dietmar Kappl’s Roggenvollkornbrot im Backrahmen, hab auch ich mich entschlossen ein Roggenvollkornbrot im Backrahmen zu backen. Backrahmen waren ruck zuck gebastelt (14/14/9 cm). Im Ofen bei ca 150 Grad vorgerannt, damit der Holzgeschmack erst einmal draußen ist. Das Rezept hab ich von Dietmar übernommen. Rezept …

Continue Reading...
Written on Aug, 07, 2014 by in | 4 Comments.

Nachdem ich vor einiger Zeit, Wachauer Laberln von Dietmar Kappl mit Erfolg nachgebacken habe, gibts Heute Wachauer mit einem abgeänderten Rezept. Statt normalem Roggenmehl hab ich Vollkornroggenmehl verwendet. Auch hab ich das Salz-Hefe Verfahren mit eingebaut. Sonst ist alles beim Alten geblieben. Damit die Wachauer eine schöne raue rustikale Oberfläche bekommen, hab ich als Unterlage zum Schleifen der Teiglinge  eine …

Continue Reading...