Advertisements

Tag : Hefe

Written on Jun, 23, 2018 by in | 3 Comments.

Oft einmal muss es schnell gehen – so auch heute! Das schönste Wetter dass mann sich nur vorstellen kann – so um die 30 Grad im Schatten. Also ist Freiluftküche angesagt. Zur Abwechslung gibt wieder einmal was aus der Tajine. Marokkanische Fleischbällchen. Und was passt da am besten dazu? Fladenbrot- richtig. Aber heute fehlt mir die wichtigste Zutat – ZEIT. …

Advertisements
Continue Reading...
Written on Mrz, 16, 2018 by in | 3 Comments.

Grissini (Grissino, aus dem Piemontesischen grissìn < ghersìn < ghersa, „Reihe“) diese langen, dünnen und  knusprigen Brotstangen sind aus keinem italienischen Restaurant mehr wegzudenken. Meistens maschinell gefertigt und in kleinen schmalen Papiertüten verpackt stehen sie meistens zur freien entnahme am Tisch. In besseren Restaurants sind sie handgemacht und um einiges besser.  Sie sind knapp fingerdick mit einer variablen Länge von etwa …

Continue Reading...
Written on Aug, 14, 2017 by in | Leave a comment

Vor einigen Jahren hab ich schon versucht ein Ciabatta mit Tipo 0 herzustellen, was mir aber eher nur mässig gelungen ist – seither hab Ichs nicht mehr versucht – schade. Ciabatta wird meistens mit Käse, Schinken oder Salami – dekoriert mit Salat oder anderem Gemüse gegessen und sollte schöne grosse Löcher aufweisen. Das ist mit bei meinem neuen Versuch schon …

Continue Reading...
Written on Jun, 05, 2017 by in | 5 Comments.

Es ist ein typisches Landbrot des Bergischen Landes. Man ist es mit dick Butter, Mettwurst und darauf gehobelter Zwiebel. Arbeiter bekamen diese kalorienreichen Butterbrote früher mit in die Klingenschmieden. Die Gegend um Solingen ist berühmt für die Messerklingen. Und weil es im Bergischen viele kleine Flüsse gibt, gab es auch viele Wasserkraftwerke zum Antreiben der Maschinen.  Da es keine verwertbaren …

Continue Reading...
Written on Nov, 18, 2016 by in | Leave a comment

Kaltes Buffet – jede Menge an Schmankerln – am liebsten möchte man ALLES nehmen aber man entscheidet sich dann doch für eine gewisse Auswahl, dann kommt man zum Gebäckskorb und schon wieder überlegt man – so eine grosse Auswahl an Sättigungsbeilagen. Semmeln, Salzstangerln, Bosniaken, Weckerln, verschiedene Brotsorten u.s.w. Die Wahl kann zur Qual werden – wenns da nicht das Jourgebäck …

Continue Reading...
Written on Feb, 16, 2016 by in | 6 Comments.

Nachdem ich vor ca. zwei Jahren schon ein Reindling – Rezept hier im Blog veröffentlicht habe, gibts nun wieder einmal mein Lieblingsgebäck den „Kärntner Reindling“ (Pohaca). Ich hab mich entschlossen es etwas aufwändiger anzugehen. Mit Germ (Hefe) wollte ich sparen – also einen Vorteig angesetzt. Die Meisten backen den Reindling in deiner Gugelhupfform, aber Original wird er in einer „Rein“ …

Continue Reading...
Written on Feb, 01, 2016 by in | 2 Comments.

La Flûte oder die Flöte nennen sich die langen dünnen Weißbrotstangen aus Frankreich. Da die Herstellung eines Baguettes mit den typisch grossen Poren für einen Hobbybäcker mit wenig Erfahrung recht schwierig ist, möchte ich Heute eine etwas andere Art der Aufarbeitung vorstellen. Die Anregung fand ich bei Dietmar Kappl mit seinen Baguetteflöten. Also werden Sie Heute nachgebacken. Rezept für 1348g Baguetteteig / …

Continue Reading...
Written on Mrz, 29, 2015 by in | Leave a comment

Eigentlich wollte ich schon des öfteren „Ciabatta“ backen. Aber aus irgendwelchen Gründen hab ich vor einiger Zeit ein Dinkelciabatta  gebacken (obwohl ich eigentlich keinen Dinkel mag). Heute versuche ich ein ganz normales Ciabatta mit italienischem Tipo 0. Fürs Bemehlen hab ich Semola di grano duro rimacinata genommen. Ciabatta  ist eine Brotsorte italienischer Herkunft aus Weizenmehl, Salz, Hefe, Wasser und Olivenöl. …

Continue Reading...
Written on Mrz, 10, 2015 by in | 6 Comments.

Das Lesachtal – sozusagen die „Fortsetzung“ des Tiroler Gailtales (von Maria Luggau bis Kötschach-Mauthen) – wird auch heute noch das „Tal der 100 Mühlen“ genannt. Die Tradition der Mühlen reicht über 200 Jahre zurück; in der Blütezeit klapperten hier an die 200 Mühlen am rauschenden Bach. Noch immer drehen sich die Wassermühlen, gemäht wird nur per Hand, und die Herstellung …

Continue Reading...
Written on Mrz, 03, 2015 by in | 4 Comments.

Heute hab ich mich entschlossen, ganz spontan etwas zu backen. Nach dem Motto: Schau ma mal – dann werden wir schon sehen. Kümmelweckerln mit altem Roggenteig und Weizenmehl W700. Dazu noch einige Gramm Kümmel und Brotgewürz. So und jetzt sollte ich aus dem Gedächtnis das Rezept niederschreiben. Alter Teig: TA 200 250 g Roggenmehl T960 250 g Wasser 25 g …

Continue Reading...