Monthly Archives: März 2015

Archive of posts published in the specified Month

Written on Mrz, 29, 2015 by in | Leave a comment

Eigentlich wollte ich schon des öfteren „Ciabatta“ backen. Aber aus irgendwelchen Gründen hab ich vor einiger Zeit ein Dinkelciabatta  gebacken (obwohl ich eigentlich keinen Dinkel mag). Heute versuche ich ein ganz normales Ciabatta mit italienischem Tipo 0. Fürs Bemehlen hab ich Semola di grano duro rimacinata genommen. Ciabatta  ist eine Brotsorte italienischer Herkunft aus Weizenmehl, Salz, Hefe, Wasser und Olivenöl. …

Continue Reading...
Written on Mrz, 19, 2015 by in | Leave a comment

Zweimal die Woche kommt ein italienischer  Marktfierant nach Klagenfurt. Einmal bietet er in Waidmannsdorf und das andere mal am Benediktinerplatz seine Waren feil. Wunderbare Weine, Käse, Wust und Prosciutto, eingelegtes Gemüse, Oliven und getrocknete Tomaten u.s.w. Ich kann nicht vorbeigehen um nicht ein Glas Friulano, Merlot, Chardonnay, Malvasia oder Sauvignon zu verkosten. Wein macht hungrig. Ein Stück Käse, Mortadella oder …

Continue Reading...
Written on Mrz, 12, 2015 by in | Leave a comment

Dinkel – ein Getreide mit dem ich mich eigentlich nicht richtig anfreunden kann. Erstens mag ich diesen Geschmack nicht wirklich und dann hab ich immer noch im Hinterkopf diese bröseligen Dinger, die sich schon beim Anschneiden in ihre Einzelteile auflösen. Was macht man also, wenn man noch einige Körner im Mehlschrank hat.  Richtig – verarbeiten. Heute versuche ich es mit …

Continue Reading...
Written on Mrz, 10, 2015 by in | 6 Comments.

Das Lesachtal – sozusagen die „Fortsetzung“ des Tiroler Gailtales (von Maria Luggau bis Kötschach-Mauthen) – wird auch heute noch das „Tal der 100 Mühlen“ genannt. Die Tradition der Mühlen reicht über 200 Jahre zurück; in der Blütezeit klapperten hier an die 200 Mühlen am rauschenden Bach. Noch immer drehen sich die Wassermühlen, gemäht wird nur per Hand, und die Herstellung …

Continue Reading...
Written on Mrz, 03, 2015 by in | 4 Comments.

Heute hab ich mich entschlossen, ganz spontan etwas zu backen. Nach dem Motto: Schau ma mal – dann werden wir schon sehen. Kümmelweckerln mit altem Roggenteig und Weizenmehl W700. Dazu noch einige Gramm Kümmel und Brotgewürz. So und jetzt sollte ich aus dem Gedächtnis das Rezept niederschreiben. Alter Teig: TA 200 250 g Roggenmehl T960 250 g Wasser 25 g …

Continue Reading...
Written on Mrz, 02, 2015 by in | 2 Comments.

Südtiroler Schüttelbrot ist eine besondere Spezialität aus Roggenmehl, Weizenmehl,Hefe und verschiedenen Gewürzen. Fenchel, Anis, Koriander, Kümmel und Bockshornklee sorgen nicht nur für den würzigen Geschmack, sondern auch für die bessere Verdaulichkeit des Brotes dass eine gewissen Ähnlichkeit mit Knäckebrot aufweist. Es sollte aus mindestens 70% Roggenmehl bestehen. Es ist ballaststoffreich und enthält viele Mineralstoffe. Sein Vorteil liegt auch in der …

Continue Reading...